Behördlicher Datenschutzbeauftragter (extDSB)

Für eine leistungsfähige und bürgernahe Verwaltung sind moderne Informations- und Kommunikationstechnologien unverzichtbar. Viele moderne Informationstechnologien bringen zugleich neue Datenschutzrisiken mit sich. Daher müssen die Anforderungen an datenschutzgerechtes Verwaltungshandeln fortlaufend überprüft und angepasst werden.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, sind alle Behörden und sonstige öffentliche Stellen (z.B. Gemeinden, Landratsämter, Krankenhäuser) verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen.

Mit Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) ist es öffentlichen Stellen und Behörden dafür nunmehr ausdrücklich erlaubt, externe (behördlichen) Datenschutzbeauftragte auf Grundlage von Dienstleistungsverträgen zu benennen, soweit diese die erforderliche Fachkunde nachweisen können. Dabei können sich mehrere Stellen auf einen gemeinsamen behördlichen DSB einigen.

Mit dem hochqualifizierten und zertifizierten Datenschutzbeauftragten (DSB) der b-pi sec GmbH vertrauen Sie auf einen erfahrenen Berater, die der Amts/ -Verwaltungsleitung, den Mitarbeitern und der zuständigen Datenaufsichtsbehörde als zentraler Ansprechpartner zum Thema Datenschutz dient.

Der externe DSB beurteilt den Reifegrad des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen, erarbeitet auf dessen Grundlage gemeinsam mit Ihnen ein nachhaltiges DSMS und überwacht entsprechend seinem Auftrag die konforme Umsetzung sowie die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Regularien.

Hierbei folgt er einem erprobten Vorgehensmodell und erbringt folgende Leistungen:

Initiale Leistungen zur Einführung des DSMS:

  • Datenschutz-Workshop zur Identifizierung des Datenschutz-Scopes
  • Projekt planen, Ziele festlegen, Bewusstsein schaffen
  • Datenschutzanalyse für Prozesse und Auftragsdatenverarbeitung
  • Bedrohungen personenbezogener Daten analysieren
  • Technische und organisatorische Maßnahmen prüfen, anpassen und dokumentieren
  • Datenschutz durch Technik und datenschutzfreundliche Voreinstellungen definieren
  • Datenschutzfolgeabschätzung inkl. Risiko- & Schwachstellenanalyse
  • Betroffenenrechte prüfen
  • Erstellung des aktuellen Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten

Fortlaufende Leistungen zum Betrieb des DSMS:

  • Begleitung der Auditierung des DSMS
  • Prüfung des Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten auf Aktualität
  • Aktualisierung der Datenschutzerklärungen
  • Mitarbeitersensibilisierung und -schulung
  • Unterstützung bei Verhandlungen von Vereinbarungen zur Auftragsdatenverarbeitung
  • Unterstützung bei Veränderungen von Geschäftsprozessen, IT-Anwendungen und IT-Infrastrukturen
  • Jährliches punktuelles internes Audit, Revision der Datenschutzvorgaben
  • Auditunterstützung in Zusammenhang mit Datenschutzvorfällen
  • Prüfung der Einhaltung der Datenschutzvorgaben bei Lieferanten
  • Erstellung des jährlichen Datenschutzberichts

Kontaktieren Sie uns und starten Sie mit unserem Datenschutz-Workshop.

Björn Bausch
Managing Director
bjoern.bausch@b-pisec.com
+49 69 348 733 011